alecoledesphilosophes zwingli
weihnachten juraterrepromise
Original TitelDie lustige Witwe
Dauer143
Zutritt10 (12)
CastGunther Emmerlich, Lydia Teuscher, Bo Skovhus, Petra-Maria Schnitzer
RegieJérôme Savary / Dirigent: Manfred Honeck
Produktion 2007 Deutschland
VerleihRising Alternative

Oper

"DIE LUSTIGE WITWE" Franz Lehár, Semperoper Dresden 2018

Melodienreichtum im Dreivierteltakt

Es geht um Staatsräson, Geld und Liebe – und natürlich nimmt, wie in jeder Operette, alles ein glückliches Ende. Handlung und Schauplätze sind frei erfunden, der Plot eher einfach gestrickt, aber das Stück funktioniert nicht nur wunderbar, Franz Lehárs LUSTIGE WITWE ist bis heute eine der meistgespielten Operetten. Jérôme Savary (Regie) und Ezio Toffolutti (Bühne) inszenieren ein schillernd-farbenfrohes Spektakel, der Wiener Stefan Soltesz leitet die Sächsische Staatskapelle Dresden.

Dem (fiktiven) Staat Pontevedro droht der Bankrott. Die einzige Rettung ist die Heirat des verarmten Grafen Danilo mit der steinreichen Witwe Hanna Glawari. Die lieben sich zwar seit ihrer Jugend, wollen es sich aber, aus verschiedenen Gründen, nicht eingestehen. Im grossen Finale, einem arrangierten Ball, siegt schliesslich die Liebe, und das dringend benötigte Geld fliesst nach Pontevedro.