oper20202021

Original TitelFaust
Dauer130
Zutritt16 J
CastPiotr Beczala, Luca Pisaroni, Marina Rebeka, Stéphane Degout
RegieÁlex Ollé
GenreMusic, Oper
Produktion 2018 Spanien
VerleihRising Alternative

Oper

Pakt mit dem Teufel

Das erste Wort in Charles Gounods FAUST, entstanden nach Johann Wolfgang von Goethes Opus Magnum, ist: «Nichts», das Fazit, das Faust aus seinem bisherigen Leben zieht: Es war alles vergeblich und verschwendet. Sein grosser Wunsch ist, noch einmal jung zu sein! Da erscheint der Teufel und verspricht ihm genau das, wenn ihm Faust dafür seine Seele gibt. Goethes Tragödie diente Gounod als Material für ein präzises Porträt der Gesellschaft seiner Zeit, des Zweiten Kaiserreichs mit seiner ausschweifenden Genuss- und Vergnügungssucht. Mit FAUST hat der französische Komponist Charles Gounod eine gross angelegte fünfaktige Oper geschaffen, die bis heute sein populärstes Werk ist. Er setzt, wie üblich in der Grand Opéra, auf Effekt und grosse Geste, ob im wilden Soldatenchor, in der romantischen, fast kitschigen Liebesszene oder in der dämonischen Szene, wenn die Hölle nach Marguerites Seele greift. Die Uraufführung fand am 1859 im Théâtre-Lyrique in Paris statt.